Was fehlt uns zum glücklich sein?

Datum
Kommentare Keine

1. Mose 2,16

16 Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Von jedem Baum des Gartens darfst du nach Belieben essen;
17 aber vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon sollst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon isst, musst du sterben.
18    Und Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Hilfe machen, die ihm entspricht.
19 Und Gott der HERR bildete1 aus dem Erdboden alle Tiere des Feldes und alle Vögel des Himmels, und er brachte sie zu dem Menschen, um zu sehen, wie er sie nennen würde; und wie irgend der Mensch ein lebendiges Wesen nennen würde, so sollte sein Name sein.
20 Und der Mensch gab Namen allem Vieh und den Vögeln des Himmels und allen Tieren des Feldes. Aber für Adam fand er keine Hilfe, die ihm entsprach.
21    Und Gott der HERR liess einen tiefen Schlaf auf den Menschen fallen, und er entschlief. Und er nahm eine von seinen Rippen und verschloss ihre Stelle mit Fleisch;
22 und Gott der HERR baute aus der Rippe, die er vom Menschen genommen hatte, eine Frau2, und er brachte sie zu dem Menschen.
23 Und der Mensch sprach: Diese ist nun3 Gebein von meinem Gebein und Fleisch von meinem Fleisch; diese soll Männlein heissen, denn vom Mann ist diese genommen.
24 Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhangen, und sie werden ein Fleisch sein.4
25 Und sie waren beide nackt, der Mensch und seine Frau, und sie schämten sich nicht.

1 Oder hatte gebildet.

2 Dasselbe Wort wie Männin in Vers 23 (so auch später).

3 Wörtlich dieses Mal.

4 Eigentlich zu einem Fleisch.


Ja, was fehlt uns um glücklich zu sein? In diesen Versen dürfen wir erkennen, dass Gott der HERR sah, dass der Mensch alleine war und dass dieser Zustand nicht gut war für den Menschen. Deshalb schuf er alle Tiere, er schuf die Frau. Wir dürfen also erkennen, dass der Schöpfer an alles dachte, nichts sollte uns fehlen um glücklich zu sein, alles ist in Perfektion erschaffen.

Nun, aber wenn wir ehrlich sind, dürfen wir doch feststellen, dass es einige Sachen gibt, die uns nicht perfekt erscheinen – Es gibt vieles hier auf der Erde, dass diesem perfekten Zustand überhaupt nicht entspricht. Krankheiten, Tod, Mangel, Einsamkeit usw…

Wie kann das sein – Zum Einen zeigt uns die Bibel, das Wort Gottes, dass doch alles perfekt ist und zum anderen erleben wir hier auf dieser Erde so oft eine ganz andere Situation. Damit wir dies verstehen müssen wir noch weiter lesen in der heiligen Schrift.

Was wir aber bis hierhin mit nehmen dürfen, ist die göttliche Liebe die unser Schöpfer beim Erschaffen dieser Welt gezeigt hat in dem Er alles in Vollkommenheit erschuf.

“Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Hilfe machen, die ihm entspricht.”

Autor

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

← Älter Neuer →